„Kreativität als Schlüsselwort“

Care Expert Cleaning zeichnet sich durch Digitalisierung aus

Ein großer Schritt in Richtung Prozessoptimierung und Qualität. Das hat Care Expert Cleaning mit der mobilen App „i-Clean“ beabsichtigt und auch geschafft. Die belgische Vebego-Tochter steht an der Spitze der digitalen Revolution im Reinigungssektor.

Innovation und Digitalisierung sind in allen Bereichen an der Tagesordnung. Auch die Reinigungsbranche kann sich dieser Entwicklung nicht entziehen, erklärt Vanessa Morini, Senior Development Manager bei Care Expert Cleaning. „Der Wettbewerb mit anderen Unternehmen ist knallhart. Kunden werden immer anspruchsvoller, insbesondere in sensiblen Bereichen, in denen alles in Übereinstimmung mit den Regeln der Guten Herstellungspraxis, strengen Verfahren für die Hygiene, Registrierungen und ähnlichen Bedingungen erfolgen muss. Aus diesem Grund haben wir eine spezielle Division für die Reinigung von sogenannten Reinräumen und kritischen Labors von Krankenhäusern, pharmazeutischen Biotechnologieunternehmen und Halbleiterunternehmen gegründet.“

Zahlreiche neue Initiativen

Vanessa Morini weiß, dass die Anforderungen in der Pharmabranche hoch sind. Daraus ergeben sich zahlreiche neue Initiativen, Projekte und Partnerschaften. „Kreativität als Schlüsselwort. Grenzen verwischen. Es gibt immer mehr Kooperationen zwischen Pharma- und Technologieunternehmen. Derzeit wird beispielsweise ein Augenzuckersensor für Diabetiker entwickelt. Ein winziger Sensor, der einen hohen Blutzuckerspiegel erkennen und über die NFC-Technologie an ein Smartphone senden kann.“

„Die benutzerfreundliche App spart unseren Mitarbeitern und Kunden viel Zeit.“

Alle Aufgaben auf dem Tablet

Auch Care Expert Cleaning zeigte sich von seiner kreativsten Seite. Das Unternehmen erfand und entwickelte die App: „i-Clean“. Vanessa Morini: „Diese benutzerfreundliche App ist mit unserer Planungssoftware verbunden und wurde gemäß den strengen Standards der GMP-Vorschriften validiert. Die App stellt sicher, dass unsere Reinigungskräfte alle Aufgaben über ihr Tablet übermittelt bekommen. Gleichzeitig können sie angeben, welche Aufgaben sie bereits ausgeführt haben.“ Der Teamleiter erhält einen Überblick über die nicht erledigten Aufgaben und kann die Abläufe dadurch noch besser koordinieren, erklärt Vanessa. „Dies bedeutet eine enorme Zeitersparnis für unsere Mitarbeiter und unsere Kunden. Derzeit wird diese Anwendung nur für Reinräume und kritische Laboratorien eingesetzt, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass der Anwendungsbereich erweitert wird.“