„Stillstand ist Rückschritt“

Richard Bakker, ambulanter Vorarbeiter bei Balanz Facilitair

Menschen mit einer Arbeitsbeschränkung bekommen bei Vebego eine neue Chance. So wie Richard Bakker, der an einer visuellen und auditiven Einschränkung leidet. Nach jahrelanger Arbeitslosigkeit arbeitet er inzwischen schon wieder acht Jahre bei Balanz Facilitair. Er ist mobiler Vorarbeiter im Bereich der Reinigung und betreut mehrere Objekte, unter anderem verschiedene Schulen, Büros und kommunale Gebäude.

„Ich habe jahrelang zu Hause gesessen, bis die Gemeinde Heerlen mich eines Tages anrief. Ob ich bei Balanz Facilitair arbeiten wolle. Na, und ob! Ich habe diese Chance mit Kusshand ergriffen. Dafür bin ich unglaublich dankbar. Endlich hatte ich wieder einen Platz in der Gesellschaft und konnte meinen Kindern ein gutes Vorbild sein! In nur wenigen Monaten bin ich zum Hausmeister und zur Reinigungskraft ausgebildet worden. Danach bekam ich eine Stelle an einer Grundschule. Später bin ich in der Reinigungsbranche zum Vorarbeiter aufgestiegen, zunächst auf Stufe drei. Schließlich bin ich nach mehreren Schulungen Vorarbeiter der Stufe eins geworden.

„Endlich hatte ich wieder einen Platz in der Gesellschaft!“

Diese Entwicklung ist für mich sehr wichtig. Ich sage immer, Stillstand ist Rückschritt! Darum gehe ich vielen Dingen auf den Grund und versuche, immer über die neuesten Entwicklungen in der Reinigungsbranche auf dem Laufenden zu bleiben. In meiner heutigen Position habe ich die höchste Stufe der Leiter erreicht. Ich möchte mich aber dennoch weiterentwickeln. Vielleicht wäre die Position des Objektleiters etwas für mich. Ich könnte mir aber auch vorstellen, als Ausbilder oder Fachdozent selbst Menschen auszubilden. Also, wer weiß!“