Bilanz

Die Kapitalposition von Vebego bleibt unverändert stark. Die Solvabilität belief sich 2018 auf 29,2 % (2017: 35,0%). Der Rückgang ist hauptsächlich auf Akquisitionen zurückzuführen. Das gesamte haftende Eigenkapital (dies entspricht dem Konzernkapital abzüglich Goodwill und zuzüglich einer Rücklage für latente Steuern) ging auf € 85,2 Millionen zurück (2017: € 101,3 Millionen). Das ist auf den Anstieg des für Akquisitionen gezahlten Goodwills zurückzuführen. Die Bilanzsumme erhöhte sich aufgrund des autonomen Wachstums von Vebego, das mit einem Anstieg der Debitoren und kurzfristigen Verbindlichkeiten einherging. Der Stand der liquiden Mittel belief sich zum Bilanzdatum auf € 81,0 Millionen.

Solide Finanzposition

Die Finanzposition von Vebego ist besonders solide trotz des niedrigeren Ergebnisses und des geringeren operativen Cashflows aufgrund des umfangreichen Investitionspakets im Jahr 2018. Wir verfügen über ausreichende Eigenmittel zur Finanzierung des strategischen Konzepts von Vebego und der zu Grunde liegenden Pläne der einzelnen Betriebe.